Väter und Söhne



 

Online продажа билетов

КУПИТЬ БИЛЕТ

Кассы театра:
Тел.: +7 495 624 46 47

Cлужба поддержки Uniteller:
Тел.: +7 800 100 19 60
support@uniteller.ru

  Ограничение по возрасту

Autor: Ivan Turgenev

Dauer der Vorstellung:
2 h 50 min (mit einer Pause)


Konstantin Bogomolov hatte sich, dem Roman «Väter und Söhne» zuwendend, nicht geirrt, weil das von Iwan Turgenev behandelte Thema immer noch aktuell bleibt. Und wenn es nicht genaue zeitliche Bindungen des Romans gäbe, könnten wir sagen, dass er vor kurzem geschrieben wurde. All das gab dem Regisseur die Möglichkeit, die Zeit der Handlung ein paar Jahrzehnte nach vorn zu übertragen. «Der Regisseur... bekräftigt, dass bei uns in den letzten anderthalb Jahrhunderten keine kardinalen Veränderungen eingetreten sind», - schreibt A. Shenderova.

 

Die Nihilisten gleich Bazarov reichen jetzt. Doch der Nihilismus veränderte sich, passte sich modernen Bedingungen an. Er wurde härter, entzog sich einem gewissen Anteil romantischen Zaubers. Von dieser Faszination der Jugend und des Eifers sind die Rede und Gedanken Bazarovs - der nach dem Willen des Schicksals in das Haus der konservativen Brüder Kirsanov gerät - voll. Er trifft hier auf keine Unterstützung, findet kein Verständnis, wird aber in der Folge mit Elan seine Ansichten über die Weltordnung darlegen. «Väter» sind in den Augen Bazarovs unsinnig, lustig, ihnen fehlt jede Aufrichtigkeit. Und das aller Traurigste ist, dass sie keine eigene Wahrheit haben.

Der Konflikt der Generationen ist unvermeidlich, ebenso unvermeidlich ist das Drama eines Menschen, der nicht hören und niemandem anderen zuhören kann außer sich selbst. 



Информационная поддержка:
Генеральные радио партнёры:
750670  Яндекс.Метрика